Dienstag, 14. Januar 2020

One night stand

Nachdem seit Jahren die CMT in Stuttgart ein Muss ist, haben wir in diesem Jahr diese Fahrt mit einer Besichtigung vom Campinglatz Christophorus in Sinningen gekoppelt https://www.camping-christophorus.de/de/willkommen/ und haben dort eine Nacht verbracht und uns mit Karl-Heinz und Nicola zu einem gemütlichen Abendessen getroffen. In dem Lokal, wo wir waren, werden wir auch ein Abendessen einnehmen. Ich kann Euch jetzt schon sagen: Es wird Euch schmecken.
Schon die Fahrt nach Sinningen war klasse. Tolles Wetter, schöne Straßen und mit Raureif bedeckte Bäume.
 
Der von Karl-Heinz ausgewählte Campingplatz ist definitiv schön gelegen und top gepflegt.
 

 
 Auf dieser Wieser werden wir stehen.  Unmittelbar am Sanitärgebäude und neben den Lodges.
 
Traumhafter Sonnenuntergang.

Dass natürlich schon Schweizer da waren als wir ankamen ist doch klar. Wo ich auch immer hinkomme. Schweizer sind immer vor mir da. Schon komisch.....
 
Gleich am nächsten Morgen ging es dann zur CMT. Hier nur wenige Bilder, die vielleicht für die Camper unter den Buggyfreunden interessant sind.
 
Wäre vielleicht der passende Aufbau für Loisel`s Pickup.

Dieser kleine Wohnwagen ist sicher interessant mit kompletter Küche im Heck.


Auch außergewöhnlich.
 
Ich freue mich schon jetzt auf unser Pfingsttreffen. Schade, dass es noch so lange dauert.
Karl-Heinz wird uns ein schönes Treffen organisieren.
 

Euer Don Bärtro

 
 
 

 
 



Freitag, 27. Dezember 2019

CIAO3d_2.gif von 123gif.de Download & Grußkartenversand3d_0.gif von 123gif.de Download & Grußkartenversand3d_1.gif von 123gif.de Download & Grußkartenversand3d_9.gif von 123gif.de Download & GrußkartenversandMan sieht sich in           feuerwerk-0026_2020.gif von 123gif.de Download & Grußkartenversand




Liebe Buggyfreunde,

nur noch wenige Stunden trennen uns vom Jahreswechsel.

Es war ein tolles Jahr. Natürlich wie immer viel zu schnell vorbei.

Angefangen hatte es mit unserem Pfingsttreff. Zwei schöne Touren durch die Pfalz und längs des Neckars waren bei genialem Wetter die Highlights dieses Treffens. Trotz der an Pfingsten bekannten Problematik in puncto Gastronomie ist es gelungen gemütlich bei gutem Essen zusammenzusitzen.

Nicht viel später luden Claudia und Alex wieder zur fast schon traditionellen Buggy-Party in Blauen ein. In diesem Jahr konnten wir erstmals auch Max und Rita in Blauen empfangen. Max scheute keine Mühen, um seinen Buggy auf einem Pritschenwagen, der auch als Hotel diente zur Party zu bringen. Ebenso erstmals waren Klaus vom Süddeutschen Buggyclub und Sohnemann Nico dabei. Den Beiden hat es sicher gut bei uns gefallen, haben sie sich doch schon für die Buggyparty 2020 angemeldet. Die Ausfahrt: Genial ! Wir sind von Claudia und Alex auch nichts anderes gewohnt. Gastfreundschaft ist hier eine Selbstverständlichkeit. Natürlich gilt dies für alle unsere Treffen.

Direkt von Blauen aus ging es dann ins Tessin. Andy, Rita, Loisel und Claudia, unsere Wenigkeit und auch Klaus und Nico zog es ins Tessin. Tolle Fahrten, viele schöne Stunden. Einfach Tessin ! Erholung pur.

Scout Andy rief dann zur Herbstausfahrt, die uns dieses Jahr ins Hymer-Museum in Bad Waldsee führte. Andy lässt es sich nicht nehmen, trotz seiner vielen Arbeit als Mitglied des Vorstandes vom Historischen Verkehrsvereins in Altenrhein, jedes Jahr wieder eine Ausfahrt zu organisieren.

Wie immer bildete der Weihnachtstreff bei Paolo den gemütlichen Ausklang eines schönen Buggyjahres.

Macht es wie ich. Lasst diese Ereignisse nochmal Revue passieren und schaut auch die Bilder auf unseren Seiten an. Die Zeit solltet ihr euch nehmen.

Umso mehr freut man sich auf die Treffen in 2020. Pfingsten wird in diesem Jahr von Karl-Heinz in Sinningen organisiert. 13 Buggys sind wir schon mal. Sicher kommt der eine oder andere bis dahin noch dazu.

Die Buggyparty in Blauen als auch unser anschließender Urlaub im Tessin sind nächstes Jahr relativ früh. Hängt einfach mit der ROUTE 66 zusammen. Dort werden wir uns hoffentlich alle sehen. Absagen ist absolut keine Option. (6 Jahre nach Woodstock. Schon komisches Gefühl)

Andys Herbstausfahrt wird 2020 ergänzt am Sonntag mit der Teilnahme an der historischen Verkehrsschau in Altenrhein. Andy hält Plätze frei für die, die sonntags noch dabei sein können.

Kommendes Jahr plane ich ein Fotobuch mit Bildern unserer Treffen in 2020. Ich werde Euch dieses rechtzeitig zum Jahresende präsentieren. Wer dann will, kann dieses zu den Eigenkosten bekommen.

Und mit dem Weihnachtstreff wird das Buggy-Jahr wieder seinen Ausklang finden.

Ich wünsche Euch allen einen guten und vor allem gesunden Start ins neue Jahr. Auf das wir weiterhin viele, viele Buggy-Kilometer zusammen unterwegs sein werden
.
animiertes-auto-bild-0130animiertes-auto-bild-0495animiertes-auto-bild-0495animiertes-auto-bild-0495animiertes-auto-bild-0130animiertes-auto-bild-0130animiertes-auto-bild-0130

Euer Don Bärtro 

frohes-neues-jahr-0131_2020.gif von 123gif.de Download & Grußkartenversand




Montag, 2. Dezember 2019

Weihnachtstreff 2019

Lange haben wir uns auf den Weihnachtstreff gefreut. Nur leider waren diese Tage wieder sehr schnell vorbei.
Wie jedes Jahr reisten die Schweizer Buggyfreunde bereits freitags in Otterstadt an. Gilt es doch ohne Stress anzukommen und für Rita und Sabine diesen Tag zum Adventskranz machen zu nutzen.

Eigentlich hätten wir in diesem Jahr einen Pokal für die weiteste Anreise vergeben müssen. Rita war keine Reise zu weit, um nach Otterstadt zu kommen.

Zur Story.

Andy hatte auf dem Weg nach Otterstadt noch etwas zu erledigen und setzte daher seine Rita am Bahnhof in Karlsruhe ab. Gut gemeint. Denn im Normalfall wäre Rita vor ihrem Andy bei uns gewesen. Die kürzestes Strecke zwischen 2 Punkten ist eigentlich eine Gerade. NEIN !!! Weit gefehlt. Rita sieht das anders. Sie hatte einfach im Kopf: " Der Weg ist das Ziel ".

 
Eigentlich ist Otterstadt und Karlsruhe relativ nah beisammen. Von wegen ! Die bessere Strecke ist erstmal Richtung Bruchsal zu fahren, weiträumig an Otterstadt vorbei nach Heidelberg. Dann mal quer rüber nach Mannheim. Aber von hier aus nach Speyer zu fahren wäre immer noch langweilig gewesen. Also erst mal nach Schifferstadt, um dann endlich Otterstadt anzukommen. So macht man aus 30 Minuten ca. 2 Stunden. Genial.
Als dann der lang erwartete Anruf kam, dass ich Rita am Bahnhof in Speyer abholen sollte, fuhr ich natürlich gleich los.
Noch auf dem Weg zum Bahnhof erreichte mich dieses nette Bild per WhatsApp, wo mir mitgeteilt wurde, dass Andy schon gemütlich bei einem Bierchen bei mir zuhause saß.
 
Rita hast Du toll gemacht. Einfach das Motto merken:

DER WEG IST DAS ZIEL

 
Während dann Rita und Sabine zum "kranzen" übergingen, machten Andy und ich einen Trip durch Conrad in Mannheim.
Die Kränze von Rita und Sabine können sich sehen lassen.
 
 




 
Für den Freitagabend hatten wir einen Tisch bei Paolo reserviert. Heiner und Rosi, die leider samstags nicht kommen konnten und Steffi, Tommi und unsere beiden Zwerge waren auch dabei.
 
Am Samstag entschieden sich Claudia und Manuela zu einem Trip nach Speyer. Die Herren der Schöpfung mussten dem natürlich zustimmen…..
 
Rita und Sabine waren für Mannheim. Go ladele. Zum erstaunen brachte mich Rita erneut. Sie hat es geschafft, dass Andy den "Fersenporsche" zog. Habt ihr das schon mal erlebt ???
Beweisfoto:
 
 
 
Auf die weiteste Anfahrt am Samstag kamen René und Bea. Sie fuhren auf dem Weg zu uns einfach mal kurz in Peterslahr vorbei. Die nachstehenden Bilder sprechen Bände. Und wer kennt nicht die Zieladresse ? Im Fernsehen kann man sich ja viel ansehen. René macht das lieber persönlich, Respekt René.



 
 
Der Weihnachtstreff war wie immer ein gemütlicher Abend bei Paolo mit vielen netten Gesprächen und tollen Wichtelgeschenken.
 
Nachstehende Bilder geben einen kleinen Einblick wie es war.. 







Was ist denn das ????
 
Neues Käppli für den Scout

Endlich eine gehäkelte Clorolle im Käfer
Der Notfall kommt sicher irgendwann.

Und dann kam das größte Teil.
 
 




Eine Schweizer Wutz aus dem Stähli-Forest.
Da freute sich natürlich Steffi und unsere beiden
Zwerge. 

Simon versprach bis zur Route 66 seine Haare wachsen zu lassen......



 
Schweizer Outfit für die nächste Buggyparty in Blauen
 

 
Keiner weiß genau, was da oben war. Zumindest regnete es nicht rein.
 Am Sonntag begleiteten wir wieder unsere Schweizer Freunde ein Stück des Weges und besuchten noch gemeinsam den sehr schönen Weihnachtsmarkt in Baden Baden.



 
Es gab schon Einiges zu sichten.
Ohne Glühweinpause gad nüd
 

 
 

Nach einem Aufwärmstopp und einem guten Kaffee hieß es dann: Alles hat ein Ende.
 
Schön war es wieder. Wir freuen uns schon auf die nächste Saison mit vielen schönen Buggy-Kilometern bei schönem Wetter.
 
Bis dann. 

Euer Don Bärtro